Ironman Worldchampionship

Vor ein paar Tagen ist die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii zu Ende gegangen: Dank einer grandiosen Leistung beim Radfahren (4:36 h) und beim Laufen (2:47 h) konnte Andreas Raelert den anfänglichen Rückstand wieder wett machen und hat es erneut auf den 2. Platz geschafft. Ergeben musste er sich lediglich dem Australier Pete Jacobs, der etwa 5min schneller im Ziel ankam.

Aber auch für die restlichen deutschen Starter war der Ironman 2012 ein Erfolg. Insgesamt 4 Männer und eine Frau fanden sich am Ende in den  Top10 wieder – mit dabei waren Sebastian Kienle (4.), Faris al-Sultan (5.), Timo Bracht (6.) und Sonja Tajsich (4. der Frauen). Andreas Raelert’s Bruder Michael hat es aufgrund einiger Schwierigkeiten bei seiner ersten Weltmeisterschaft in Kona „nur“ auf den 69. Rang geschafft.
Die komplette Liste der Platzierungen ist abrufbar unter:
2012 Results: World Championship

An dieser Stelle also Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Athleten.
You’re an Ironman!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.